Dienstag, 22. Juli 2014

Reißverschluss - Halter - DIY Projekt!

Hallo!

Heute zeige ich euch mal ein nichtgenähtes Projekt - was jedoch schon mit dem Nähen zu tun hat - denn ich habe mir einen Reißverschlusshalter gebastelt. Braucht man sowas? Ich schon - ich habe mich schon ständig darüber geärgert, Reißverschlüsse nachmessen zu müssen, wenn ich gerade eine bestimmte Länge brauchte. Und nun hatte ich ja letztens in einem Video berichtet, dass ich mir noch mehr Überraschungsreißverschlüsse gekauft hatte. Reißverschlüsse sind meistens ja recht teuer - deswegen kaufe ich die lieber auf Vorrat, wenn ich gerade billige bekomme.

Vielleicht habt ihr ja auch bedarf an solch einem Halter - ich habe für euch alle Schritte dokumentiert. Viel Spaß beim Nachmachen!

Zunächst solltet ihr eine Inveentur eurer Reißverschlüsse machen - vermessen und sortieren. Ich hatte von jeder Länge von 85 - 10 cm mindestens einen. Von den kürzeren hatte ich so viele, dass sie nicht auf einen Nagel passen, deswegen habe ich mir den Plan wie im Bild gezeichnet. Mein Brett ist 50 x 100 cm groß. Zusätzlich habe ich unten eine kleine Kiste für die Endlosreißverschlüsse und Zipper geplant. Diese ist bei mir 5 cm tief und 10 cm hoch. Für jeden Reißverschluss habe ich einen Streifen von 4 cm angenommen.

Als nächstes habe ich mir dann mein Material besorgt. Hier habe ich folgendes benutzt - alles findet ihr im Baumarkt:
  • Grundplatte 50 x 100 cm
  • Leisten 5 cm und 10 cm
  • Holzlack
  • Pinsel
  • Säge
  • Bleistift und Lineal
  • Holzleim
  • Nägel
  • Hammer
Zunächst habe ich die Leisten auf die richtige Länge gesägt. Die breite Leiste auf 50 cm - die Breite meiner Platte. Dann 2 x 10 cm Stücke von der 5 cm breiten Leiste - das werden die Seitenteile und sie sind so hoch wie meine breite Leiste. Und dann noch ein langes Stück von der schmalen Leiste, was so lang ist wie meine Platte minus 2 x die tiefe einer Leiste.


Dann geht es ans Leimen. Hierfür habe ich die Schmalkanten dünn mit Holzleim eingestrichen und dann aufeinander gepresst. Achtet hier auf die Beschreibung auf eurer Leimtube. Am besten eignen sich zum Pressen wohl Schraubklemmen aber eine abenteuerliche Konstruktion aus Büchern und Hanteln tut's wohl auch. Zumindest hält es bei mir. Klebt und presst zunächst die schmalen Leisten in einer U-Form und danach die große Leiste darauf.

Ihr könnt eure Aufbewahrung natürlich Holfarben lassen, aber ich fand weiß schöner. Also malt nun eure Halterung an, ich habe zwei Anstriche gemacht. Wenn alles gut getrocknet ist, könnt ihr die Nägel laut Plan einschlagen. Ich habe für jeden Streifen in meinem Plan einen Nagel in die obere Mitte eingeschlagen.



Jetzt seit ihr schon fertig mit dem Grundgerüst! Ich habe nun alles noch mit kleinen Aufklebern beschriftet, meine Endlosreißverschlüsse in die untere Kiste gelegt und die Reißverschlüsse fein säuberlich aufgehängt. Bei den Reißverschlüssen, welche ein zu kleines Lock im Zipper für meine Nägel hatten, habe ich mir mit Sicherheitsnadeln beholfen.


Dann das ganze noch zum Creadienstag,
liebe Grüße eure

Kommentare:

  1. Super Idee.....nach das nenn ich mal Ordnung!!!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Soviele Reißverschlüsse hab ich (noch) nicht, aber die Idee ist super! Vielleicht sollte ich sie mir gleich mal sicherheitshalber merken! ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee!!! Meine hängen nach Größe sortiert mit Klebeband befestigt an der Innenseite der Schranktür... Deine Idee gefällt mir sehr gut, das lass ich mir von meinem Bruder nachbauen ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen