Donnerstag, 30. Januar 2014

Ein sommerlicher RUMS mit Blockstreifen.

Ich hatte euch ja schon meine Stoffausbeute aus Finnland von Eurokangas gezeigt... nun habe ich aus dem Blockstreifenjersey ein eng geschnittenes T-Shirt nach einem Schnitt von Angela Kane genäht. Etwas sommerlich zu dieser Jahreszeit, aber dennoch für unten drunter jetzt sehr gut tragbar. Ich finde die Länge des Schnitts super, nur den Halsausschnitt ein wenig zu eng. Ich nähe definitiv noch mehrere Shirts mit diesem Schnitt, jedoch gößerem Halsausschnitt. Für ein langärmeliges Shirt hat nur der Stoff leider nicht gereicht, aber das Schnittmuster hält auch lange Ärmel parat.


Einen lieben Gruß an die anderen "RUMS-Mädels"
eure

Dienstag, 28. Januar 2014

neue Größe - neue Bodies!

Heute zeige ich euch zum creadienstag zwei neue Bodies.
Das Kindlein ist schon wieder gewachsen und so müssen wir auf Größe 86 umsteigen.
Der Schnitt der Bodies ist nach der Ottobre 3/2013.

Für die Streifenversäuberung versuchte ich verschiedene Methoden, aber diese hier bei Schnabelina hat sich am besten bewährt. Druckknöpfe habe ich die Jersey Druckknöpfe von Prym 10mm verwendet. Beim ersten Body (mit den Affen) habe ich den Beinauschnitt ebenfalls mit Bündchen versäubert, wie in der Anleitung, da konnte man jedoch die Druckknöpfe nicht befestigen. Beim zweiten habe ich dann einfach einen Jerseystreifen, und diesen auch breiter, benutzt und die Knöpfe konnten leicht befestigt werden.




Stoff: eurokangas aus Finnland.

viele Grüße,

Donnerstag, 23. Januar 2014

Jeans!

Da ich derzeit einen recht großen Mangel an Hose habe, und ich sowieso ein bisschen nähverrückt bin, dachte ich mir, da näh' ich mir doch eine! Stoff dafür besorgte ich bereits anfang Dezember bei karstadt, aber zum nähen bin ich dann erst im Januar gekommen. Nach einem Klassischen Jeans-Schnittmuster suchte ich eine Weile bis ich auf die Seite von Angela Kane kam. Dort ist das zwar recht teuer, aber es gibt gleich viele Schnittmuster auf einmal. Und die ganze Anleitung ist Schritt für Schritt mit Video dokumentiert. Gerade beim Reißverschluss, der mir nach der Ottobre Anleitung bei der anderen Hose nicht ganz so sehr geglückt ist, war dies sehr hilfreich und war eigentlich ganz einfach!
Die Passform finde ich noch nicht ganz perfekt, aber ich finde als erstes Exemplar seiner Art kann sich diese Hose durchaus sehen lassen!


Damit wünsche ich einen schön verschneiten RUMStag,
eure

Dienstag, 21. Januar 2014

... Dresdner Bloggertreff und eine Filzschale

Heute zeige ich euch zum creadienstag eine Filzschale. Innen ist sie dunkelblau und außen hellblau. In den Rand habe ich nach dem Filzen mit der Lochzange noch ein Muster gestanzt.
Aber nun von vorn. Die Filzschale ist eigentlich nur ein hübsches Beiwerk zu einem tollen Abend gewesen. Ich konnte einige der Dresdner Blogger treffen, die man schon so lange nur aus dem Internet und ihren Beiträgen kannte. An dieser Stelle einen lieben Gruß an: Schau'n wir mal, Anneblog, Saxony Girl, KöniginnenreichHimmelblau & Sommerbunt, Amberlight Label und vor allem der geduldig erklärenden Gastgeberin Malou. Ich freue mich als blutige Filzanfängerin ein zeigbares Werk geschaffen zu haben, von dem ich nicht dachte, dass es wirklich schön wird. Was ich nun genau hineintun werde entscheide ich noch später - Knöpfe, Webbänder oder anderen diversen Kriskrams.
Vielen Dank nochmal an den schönen Abend und auf ein hoffentliches Wiedersehen, höchstwarscheinlich schon zum nächsten Termin im Februar,
eure


Montag, 20. Januar 2014

My kid wears ... Krokodilschuhe!

Hallo liebe Leute zur neuen Woche!
Heute zeige ich euch mal die neuen Puschen, die hier entstanden sind! Nach einem "Selbstversuch" von Puschen mit dem alten Leder meiner Oma, welche nie am Fuß halten wollten besorgte ich mir nun doch mal ordentliches Material, sprich neues Leder, welches nicht vor 30 Jahren übrig geblieben ist (Leder von der Manu-Faktur) und eine Anleitung, bei der nix schiefgehen kann, hier habe ich die von klimperklein benutzt.
Ich wollte gern ein Motiv vom Webband mit auf den Schuh bringen. So entschied ich mich für das Krokodilwebband und beschloss, Krokodile zu applizieren. Gesagt, getan. Das Motiv in 8 cm Größe aus Papier ausgeschnitten und festgestellt, dass man das mit den ganzen Minizacken aus Leder bestimmt nicht hinbekommt. Und so druckte ich es noch 2 mal größer aus und der Kopf kam auf den einen und der Schwanz auf den anderen Schuh. So kann man auch die zwei unterschiedlichen Seiten der Schuhe gut unterscheiden! So nun seht aber selbst:

 Für Tragefotos heute morgen war mein Kleiner leider nicht sehr kooperativ, aber ich hoffe, ihr könnt sie erkennen!
Hier noch ein paar Details mit dem tollen Webband und meinen feinen Labels!

Jetzt kommt noch eine Verlinkung zu my kid wears von Fräulein Rohmilch,

Viele Grüße,

Donnerstag, 16. Januar 2014

Ein Comet für mich aus Kuschelfleece!

Heute rumse ich schon wieder fleißig! Über Weihnachten hatte ich ja nicht gebloggt.

Ich zeige euch den Comet von mialuna, welchen ich aus grünem Fleece genäht habe. Dieser Stoff war einer der ersten, den ich mir nachdem ich meine Nähmaschine bekommen hatte, gekauft hatte - für einen Pulli für mich. Nur irgendwie bin ich nie dazu gekommen oder hatte nicht das passende Schnittmuster. Aus dem Stoff entstand schon ein Stoffmixpulli für meinen Kleinen , reichte aber noch gut für meinen Cometen mit Kapuze. Diese habe ich mit hellgrünem Streifenjersey gefüttert, welchen ich auch für die Eingriffstaschen zum Einfassen verwendete.
Als Band für die Kapuze verwendete ich goldene Schnürsenkel, welche mir mein Mann zum "Verbasteln, Zerschneiden oder ähnlichem" gab, aber hier machen sie sich doch auch als Ganzes ganz hübsch, nicht wahr?
Und hier noch ein Tipp am Rande für Ösen in Fleece: Ich habe 8mm Löcher reingemacht, aber da sich das Material ja dehnt empfehle ich viel kleinere Löcher reinzumachen! Ich hatte zwar dahinter eine Verstärkung, aber aus dem Fleece flutschten die Ösen trotzdem raus.
Ein Tipp zur "Reparatur": Einen Faden einmal Rund herum in 1-2mm Abstand einziehen, zusammenziehen, Alles, was in die Öse gehört mit einer Stopfnadelspitze hineinstopfen, Knoten machen und diesen unter dem Rand verstecken.




Viele Grüße,

Dienstag, 14. Januar 2014

und noch mehr Weihnachtsgeschenke

für den Liebsten gab es zu Weihnachten einen Fehmarn-Pulli von Schnittreif. Die Farbe bordeaux fand er nicht ganz so toll, aber er zieht ihn an, das ist die Hauptsache. Für meinen, eher schmalen, Mann ist dieser Schnitt leider etwas zu weit, wenn ich ihn irgendwann noch mal nähen würde, würde ich da etwas abändern. Bei Geschenken kann man nur leider nicht anprobieren.

ein fröhlichen creadienstag wünscht euch

Donnerstag, 9. Januar 2014

... MAlova ... ich habe mich getraut!

Ich habe den Schnitt ja schon eine Weile bei mir liegen, sozusagen ein Großprojekt, was nur erledigt werden wollte. Dann bestellte ich Stoff und wollte die Jacke doch so gern vor Weihnachten noch fertig bekommen. Der Stoff für das Innenleben kam dann ganz knapp und so nähte ich in 2!!! Tagen diese Jacke... ich muss zugeben, da habe ich auch nicht viel anderes gemacht.
Und so konnte ich sie über Weihnachten schon nach Finnland entführen und stelle sie euch nun vor:


Das habe ich dafür alles benutzt:

Oberstoff: Taslan von Jackys-Stoffe
Reißverschluss von RUCKN-VANBERCH
Bündchen: giljo-stoffe
Reflektorpaspel an der Kapuze: ZwergnaseBaer
Thermofutter: http://www.stoffundstil.de/
Fleecefutter: http://www.stoffundstil.de/
Steppfutter für die Ärmel: http://www.stoffundstil.de/
Ösen von Karstadt
Gummi und Gummistoppe recycled von einer alten Jacke

puh, ganz schön lange Liste!
Aber es hat sich gelohnt... findet ihr nicht auch?

viele Grüße und noch ein heftiges RUMS!

eure


Dienstag, 7. Januar 2014

Strümpfe für kalte Tage

Heute zeige ich euch mal meine gestrickten Strümpfe - ich als Langsamstrickerin habe damit so einige Vorlesungen verbracht ;). Ich habe sie nach dieser Aleitung von drops gearbeitet.




Einen sonnigen creadienstag wünscht euch eure

Montag, 6. Januar 2014

... Hallo zurück!

Hallo zurück aus einer kleinen Blogpause. Wir waren zu Besuch in Finnland und ich war dort auch quasi "nähtechnisch wenigstens ein bisschen fleißig" ... ich war Stoffe kaufen! Und da dachte ich doch mal, ich teile mit euch meine Freude über den tollen großen Stoffladen mit endlosen Restmeterstücken zu Superduper-Kilopreisen und der auch sonst tollen und vor allem günstigen Stoffauswahl, was ich von Finnland, was ja sonst doch eher teurer ist als Deutschland nicht gedacht hatte...

Ich ergatterte 1 m Streifenjersey, 2 x 50 cm + 2 x 75 cm tolle Kinderjerseys, 1 m flauschigen Löwenfleece, 1,5 m weichen Sweat, 2 m Stretchjeans und 1,7 m schweren Jacken-Wollstoff + (10 cm Bündchen nicht im Bild) ... d.h. 10 m Stoff und das ganze für unter 10 €/m! ... wenn wir so einen Laden hier hätten würde ich glaube ich vieeeeeeeeel zu viel Geld da lassen... ;)

 ... dann auf ein baldiges Vernähen der tollen Stoffe und baldige Blog-Posts darüber,
eure




Ps: ich habe aber noch ein paar fertige Sachen die ich euch bald zeigen werde :)