Montag, 30. Januar 2017

Waschbares Papier? - Ein Test von colARTex®

Hallo Ihr Lieben,

heute gabe ich einmal einen Produkttest für euch. Mir wurde von Makerist 4 Farben von colARTex® zur Verfügung gestellt*. Es handelt sich hierbei um eine Art waschbares Papier, welches auch vernäht werden kann. Ich nähe ja fast ausschließlich Kleidung, so war es eine kleine Herausforderung passende Projekte dafür zu finden.

Viele von euch kennen sicher das Snappap, davon habe ich auch ein kleines Teststück mir mal vor längerer Zeit gekauft und ein wesentlicher Unterschied ist, dass das colARTex natürlich in mehr Farben kommt und diese außerdem ungleichmäßig gefärbt sind, so dass interessante Melierungen entstehen. Ich finde das SnapPap ist einen Hauch dicker und ist leicht knittrig nach dem Waschen. Das ColArtex wird aber wieder ganz glatt. Das SnapPap ist dafür um einiges günstiger.

Ich habe alle Stücke bei 40° vorgewaschen und leicht feucht ist das Material geschmeidig und lässt sich meiner Meinung nach sogar besser und angenehmer nähen (das war natürlich dessen geschuldet, dass ich mal wieder nicht warten konnte, bis es ganz trocken ist ;) )

Als erstes Projekt entstand ein kleines Hexmex Portemonaie, hier habe ich das Material doppelt genommen, für den Farbeffekt und auch für mehr Stabilität. Dadurch dass ich es leicht feucht vernäht habe, behält es nun nach dem Nähen wunderbar seine Form. Beim Nähen konnte ich keine Probleme feststellen, auch 3 Lagen waren hier kein Problem. Im Gegensatz zu einem Portemonaie aus Stoff ist es in der Handhabung nach dem Trocknen aber etwas steif.

Als zweites habe ich Einlagig eine kleine Kosmetiktasche genäht. Hier habe ich nachträglich die seitlichen Rundungen begradigt, da diese nicht sehr schön herausgekommen sind. Für das Wenden der Tasche habe ich sie wieder feucht gemacht, denn sonst wäre das Material hierfür wieder zu steif gewesen. Dafür ist sie auch einlagig im trockenen Zustand sehr formstabil und standfest.

Nun wollte ich als drittes noch ein Projekt mit der Stickmaschine wagen. Dafür wählte ich zunächst ein Blumenmotiv mit einer Umrandung aus Satinstich. Das Motiv sticke sehr sauber und sorgfältig, so dass ich mich schon sehr freute über das Ergebnis. Jedoch durch die sehr eng beieinanderliegenden Einstiche wurde das colARTex so sehr perforiert, so dass die Blume leider ausgerissen ist. Auch ein Test eines genähten Schriftzuges fand ich nicht leserlich genug zum Verwenden.




Aber so schnell gebe ich nicht auf, so wählte ich ein zweites Motiv ohne Satinstich und damit gab es überhaupt keine Probleme. Daraus entstand eine kleine Mappe für einen Notizblock. Dafür habe ich einfach zwei Recktecke aufeinander genäht und eine Gummischnur während dessen am Rand mit eingenäht. Und in das innere, braune Rechteck habe ich einen Schlitz geschnitten. Dort kann ich den Block einfach hineinschieben. Durch die Festigkeit des Materials hält das auch so super.

Fazit:  Für kleine Gegenstände mit geraden Nähten, die sehr fest und stabil sein sollen ist das colARTex super und würde ich sehr empfehlen. Für einfacheres Verarbeiten sollte das Material etwas feucht gemacht werden.


*Ich habe Teststücke von colARTex® von Makerist bekommen, werde aber für diesen Test oder meine Menung nicht bezahlt ;), und nein es ist auch kein Affiliate Link versteckt ;D

eure

Donnerstag, 19. Januar 2017

Gewinner Adventskalender-Verlosung!

Hallo ihr Lieben,

ich bin euch noch die Auflösung des Gewinnspiels schuldig! Die meisten Stimmen bekamen die Stulpen von Barbara. Und ich finde den Gewinn durchaus gerechtfertigt - denn Barbara hat mir zwei Stunden nach Einsendschluss auch noch diese Collage zukommen lassen, sie hat wirklich ALLE Projekte de Kalenders genäht! Hut ab Barbara und viel Spaß beim Nähen dieses Jahr!



eure

Freitag, 13. Januar 2017

Stay Wild!

Hallo ihr Lieben!

Dies wird mein erster "richtiger" Post dieses Jahr. Denn schon seit Anfang Dezember wartete dieses Projekt auf seine Vollendung.



Als ich den Stoff* das erste Mal in den Händen hielt wusste ich eigentlich schon, dass ich aus dem gelben eine Strumpfhose machen möchte, dann wollte ich zwischendurch doch eine Jacke draus machen. Aber dann kam mir das Sweatkleid in den Sinn dazu. Irgendwie musste ich sofort an Pocahontas denken und das Kleid von meiner Kleinen hat doch wirklich etwas leicht Indianisches :D


Ich hatte ja schon einmal Stoff vom Nähstoffreich und ich muss wirklich sagen, dass abgesehen vom total fixen Versand die Stoffqualität auch nur noch besser geworden ist! Diese Kollektion ist richtig griffiges Material, was echt jeden Cent Wert ist.


Ich musste mir unbedingt noch ein Kleid Aito nähen, da ich bei meinen anderen Kleidern permanent versuche meine Sachen in die nicht vorhandenen Taschen zu stopfen. Und in die Taschen passt einfach irgendwie alles. Zusätzlich habe ich noch eine Kapuze dran gebastelt, so kommt auch noch einmal der tolle Stoff mit den  innen zur Geltung.

Hinterlasst doch einen Kommentar wenn ihr gern die Kapuzenerweiterung für das Kleid Aito haben möchtet!

Für meine Kleine entstand dann noch ein Kleidchen mit Knopf leiste und eine Strumpfhose für den passenden Partner-Look. Auch ein passendes T-Shirt ist noch aus der Kollektion entstanden. Jetzt habe ich wirklich alle Stoffe bis auf den letzten Fitzel vernäht.

Infos zu den Schnitten findet ihr unten!

So nun folgt noch eine Bilderexplosion für euch!!!


















*Stoff aus der Stay Wild Kollektion von Nähstoffreich 
(Der Stoff wurde mir für das Testen kostenlos zur Verfügung gestellt, für das Werben werde ich nicht bezahlt!)
Sweat von Rijs Textiles
Schnittmuster:
Strumpfhose Mama Jalka
Kleid Aito
Shirt Easy Summer
Kinderkleid Aurinko
Kinderstrumpfhose Jalka

eure

Sonntag, 8. Januar 2017

Jetzt Abstimmen!

Ihr Lieben,

Erst einmal muss ich mich entschuldigen, ich hatte bei der Abgabe zum Verlinkungstool für den Adventskalender keine Uhrzeit explizit angegeben, und es war 12 am statt pm... ich habe versucht das Verlinkungstool noch zu verlängern aber ich konnte es nicht mehr ändern, weil es schon in die Abstimmung umgestiegen war.

Nichts desto trotz habt ihr bis heute 49 tolle Beispiele hochgeladen. Die Abstimmungszeit ist nun wieder bis Sonntag 12 Uhr!!!
http://kaariainen.blogspot.de/p/naahgluck-advent-2016.html

Ich weiß eine Erinnerung wäre schön gewesen. Aber dafür hatte ich einfach keine Zeit. Ich hatte es euch ja 24 Mal hingeschrieben



Nächstes Jahr wird es vorraussichtlich keine Verlosung geben Aufgrund der noch weiter gesunkenen Nachrage zum Vorjahr. Das Verlinkungstool ist dafür einfach zu teuer. Ich werde mir für nächstes Jahr eine andere Möglichkeit ausdenken, wie ihr eure Werke zeigen könnt. Ich hoffe doch, dass euch der Kalender gefallen hat, immerhin wurden die Kalendertürchen im Durchschnitt 15000 mal geöffnet pro Tag.

Lg eure Sophie